Die Route 66  ist eine der berühmtesten Straßen in Amerika. Sie führt von Chicago im Bundesstaat Illinois knapp 4.000 km nach Los Angeles im Westen der USA. Eine Fahrt mit dem Motorrad auf dieser Legendären Strecke durch das Herz Amerikas ist immer noch ein großes Abenteuer und ein absolutes Muss für jeden Motorradfahrer.

Grundlegendes zu Route 66 

Die Anfänge der heutigen Route 66 reichen bis in das Jahr 1926 zurück. Man wollte eine Straße bauen, die den Osten des Landes mit dem aufstrebenden Westen verbinden sollte. Nach und nach entstand somit die Route 66. Bis in die sechziger Jahre war diese Straße die wichtigste Verbindung vom Osten des Landes in den Westen. Entlang der Strecke entstanden somit auch immer mehr kleine Ortschaften, die von dem gewaltigen Strom, der sich Richtung Westen begab, profitieren wollten. Doch Mitte der 1980er ereilte die Route 66 durch die Fertigstellung von moderneren und schnelleren Autobahnen das Aus, da durch die neuen Straßen viel weniger Fahrzeit benötigt wird als auf der Route 66. Doch im Laufe der Zeit wurde diese Ur-amerikanische Straße wiederentdeckt und erfreut sich bis heute einer großen Beliebtheit. Auf dem "Main Stream der USA" erwartet den Fahrer alles, was man sich unter dem Begriff Amerika vorstellt. Endlose und einsame Landstraßen, Motels mit riesiger Leuchtreklame, typische American Diner und vieles mehr.

Routenverlauf Route 66

Die Route 66 führt durch 8 verschiedene Bundesstaaten der USA. Während der Fahrt passiert man immer wieder verschiedene Städte, die an der Route 66 liegen und ihren ganz eigenen Charme versprühen. Wie zum Beispiel Springfield im US - Bundesstaat Illinois, den langjährigen Wohnort von Abraham Lincoln, St. Louis mit seinen berühmten Schaufelraddampfern oder Amarillo, die Stadt des Viehhandels. 

Tipps für eine Fahrt auf der Route 66

Route 66

Video zur Route 66

Impressionen über die Route 66 mit eindrucksvollen Bildern. Länge: Ca. 10 Minuten; in Farbe; Sprache: Englisch

Autor: Frank Wolbold