Das atemberaubende Alpenpanorama im Süden, die hügelige Obstlandschaft im Norden, das günstige Klima und die malerischen Dörfer und Städte am Ufer prägen die faszinierende Urlaubsregion rund um den Bodensee. Das mediterrane Flair und die internationalen Atmosphäre ziehen besonders Reisende in ihren Bann, die auf der Suche nach Erholung und Entspannung sind.

Am Intensivesten lässt sich das Schwäbische Meer auf Schusters Rappen oder dem Drahtesel erkunden. Doch auch wenn Sie Kirchenkenner, Blumen- und Gartenfreund, Geschichts- und Kulturhungrig, Naturliebhaber oder Museumsgänger sind, hält der Bodensee eine Fülle an Attraktionen für Sie bereit, die entdeckt werden wollen.

Überblick

Der Bodensee, auch bekannt als das „Schwäbische Meer“ und als der „Binnensee im Dreiländereck“, ist ein berühmtes Reiseziel im Süden Deutschlands, welches an die Schweiz und Österreich angrenzt. Die liebevoll erhaltenen Altstadtviertel der angrenzenden Städte und die Kulturlandschaft, geprägt durch grüne Wiesen, lichte Wälder, gepflegte Weinberge und Obstplantagen lädt zum Staunen und erholen ein. 168 Kilometer lang ist die deutsche Küste des Bodensees, der an seiner tiefsten Stelle knapp 252 Meter misst. Gelegen im schönen nördlichen Alpenvorland, setzt er sich aus dem Obersee und dem Untersee zusammen, welche durch den Seerhein miteinander verbunden sind. Aufgrund der Fläche beider Seen von 536 km² ist der Bodensee nach dem Plattensee und dem Genfersee der flächenmäßig drittgrößte See Mitteleuropas. Bereits 3.000 v. Chr. ließen sich die ersten Menschen in den Pfahlbauten rund um den See nieder. Den Namen „Bodensee“ erhielt der Binnensee durch den am Westende des Überlinger Sees gelegenen Ort Bodman.  Aus der Bezeichnung See, an dem Bodman liegt, dürfte sich der Begriff Bodman-See und daher Bodensee entwickelt haben. Im frühen Mittelalter galt die Gemeinde als Königspfalz und diente als Stützpunkt des Königs auf seinen Reisen durch das Land. Angezogen durch das besondere Ambiente des Sees haben sich zahlreiche Künstler, wie Otto Dix, Peter Lenk und Martin Walser rund um den See niedergelassen, die unter anderem zu dem vielfältigen und beeindruckenden Erscheinungsbild dieser Region beitrugen.

Wegstrecke & Route

Radroute Bodensee

Highlights

 

 

Für die Kleinen

Das Sealife in Konstanz lädt mit mehr als 3.000 Tieren zu einer Entdeckungsreise in die Unterwasserwelt ein. Kinder und Erwachsene haben hier die Möglichkeit Tiere zu berühren, zu füttern und an einigen unterhaltsamen Shows teilzunehmen.

 

 

Flora und Fauna entdecken

Das Naturschutzgebiet des Eriskircher Rieds lockt Naturliebhaber mit einer Vielzahl an Blumen, Sträuchern, Bäumen und Tieren an. Abhängig von der Jahreszeit kann man dort die Irisblüte bestaunen.

 

 

Abstecher in das Hinterland des Bodensees

Östlich von Überlingen liegt Salem, das besonders durch das Schloss mit Internat bekannt wurde. Hier werden über das ganze Jahr verteilt Themenführungen für Kinder, Konzerte und verschiedene Ausstellungen angeboten. Hat man genug von Kultur, bietet der Affenberg bei Salem Abwechslung. In Deutschlands größtem Affenfreigehege leben 200 Berberaffen, die mit Popcorn gefüttert werden wollen.

 

 

Für die Sinne

Auf der 45 Hektar großen Insel Mainau erstreckt sich ein Blumenmeer, dass nicht nur den Geruchssinn anspricht. Etliche Restaurants laden zum schlemmen ein und Kinder können auf Streichelkurs mit den Tieren im Streichelzoo gehen.

Weitere Informationen

Video zur Rundreise Bodensee

Einblicke in die Städte Konstanz und Meersburg sowie das Blumenparadies Mainau. Spieldauer: ca. 5 Minuten; in Farbe; Sprachen: Deutsch

Autor: Michelle Scherer