Ein Kunstwerk für sich und eine wahre Ikone seiner Art – der Venice Simplon Orient-Express bietet seinen Gästen Romantik, Abenteuer und Stil, serviert auf dem silbernen Tablett der reizvollen Landschaft Europas. Gehen Sie an Bord und genießen Sie die Reise in das elegante und faszinierende Zeitalter des Orient-Express.

Überblick

Der Orient-Express oder Venice Simplon Orient-Express, wie er mit vollem Namen heißt, ist der unbestrittene Ahne aller prachtvollen Nostalgiezüge unserer Zeit. Bis zum ersten Weltkrieg war er das Luxusvehikel der Reichen und der Schönen, der Millionäre sowie der Spione und Gangster, um es kurz zu machen, er war der Zug der Berühmten und Berüchtigten. 1977 ersteigerte der Millionär und Besitzer des venezianischen Cipriani Hotels James B. Sherwood zwei alte Waggons aus dem Bestand des historischen und aus dem Verkehr gezogenen Venice Simplon Orient-Express. Sherwood packte das Eisenbahn-Fieber und er begann weitere Wagen zu sammeln, sodass nur fünf Jahre später sein nostalgischer Express mit authentischen Waggons aus den zwanziger Jahren seine Fahrten aufnahm. Die Route entsprach allerdings nicht der Historischen, zwischen London, Paris und Istanbul, sondern verlief von London über Paris nach Venedig, um dort sein Hotel Cipriani mit Orient-Express-Gästen zu füllen. Heutzutage werden viele weitere Routen angeboten, die auch andere europäische Städte wie Budapest, Wien, Prag und Krakau anbinden. Seit jeher gilt der Orient-Express mit seinem stilvollen Design, imposanten Interieur sowie der gehobenen Unterhaltung und Küche zu den besten Reiseerfahrungen weltweit. Die liebevoll restaurierten Kabinen und der persönliche Service an Bord vermitteln eine Atmosphäre von Klasse und Luxus, welche all denen, die in den Genuss einer Reise mit dem Orient-Express kommen, noch lange im Gedächtnis verweilen wird.

Wegstrecke & Route

Highlights

 

 

Mord im Orient Express

Der Orient-Express hat zu unzähligen Büchern inspiriert, keines jedoch mehr gefeiert als der Roman „Mord im Orient-Express“ von Agatha Christie. Agatha Christie wurde von realen Ereignissen zum Schreiben dieses Klassikers veranlasst. Deshalb gilt als Highlight der „Murder Mystery Lunch“. Die fünf-stündige Rundreise startet in London und bietet Ihren Gästen prächtige Speisen kombiniert mit dem Abenteuer der Ermittlungen eines inszenierten Mordes.

 

 

Die Stadt im Wasser

Um das Reiseerlebnis von Luxus und historischem Flair abzurunden, sollte ein Aufenthalt in Venedig vor Antritt der Zugreise nicht fehlen. Hier bietet es sich an, im exklusiven und eleganten Cipriani Hotel zu nächtigen, da es beträchtlich zur Entwicklung des Venice Simplon Orient-Express beitrug. Denn wer weiß, ob Sherwood auch ohne seinem damals noch schlecht laufendem Hotel in die prachtvollen Waggons investiert hätte.

 

 

Basama – mehr als nur Tee

Der Teeraum Basama in Prag wird von einem älteren Paar betrieben und bietet seinen Gästen eine einzigartige Atmosphäre. Neben den 90 Teesorten findet man auf der Karte auch orientalische Süßigkeiten und Snacks. Außerdem können Gäste Shishas bestellen und Tabak aus einem Sortiment von mehr als 20 verschiedenen Tabaksorten auswählen.

 Weitere Informationen

Video zum Vencie Simplon Orient-Express

Venice Simplon Orient Express Full Experience filmed in 4K from Venice to London. Spieldauer ca. 29 Minuten; in Farbe; Sprachen: Englisch.

Autor: Andrea Mohr