Eisenbahnromantik pur! In den historischen Wagons des Pride of Africa erwartet Sie ein einzigartiges Flair. Entdecken Sie das südliche Afrika mit seinem ganzen Charme, faszinierenden Landschaften, wilden Tieren, unbekannter Flora und Fauna und eine ganz andere Kultur. Eine atemberaubende Reise mit dem luxuriösesten Zug der Welt durch traumhafte Landschaften.

Die Besonderheit: auf einer Reise von Kapstadt zu den Victoria Falls durchqueren Sie drei Länder. Südafrika, Botswana und Simbabwe mit den jeweiligen ganz unterschiedlichen Kulturen, Traditionen und Menschen. Lernen Sie diesen faszinierenden Kontinent kennen und entdecken Sie dabei ein atemberaubendes Weltkulturerbe, die Victoria Falls.

Überblick

Der Rovos Rail erwartet Sie zu Ihrer ersten Etappe auf Schienen. Die Unterkunft für maximal 72 Passagiere ist von unvergleichbarem Standard, der den Wohlstand der Vorkriegsreisen mit feinen, modernen Innovationen verbindet. Jede der individuell klimatisierten Suiten bietet Platz für zwei Personen. Es sind die drei Kategorien Royal-Suite (+/- 16m² mit eigenem Wohnbereich und Badezimmer mit Badewanne), Deluxe-Suite (+/- 11m² und Badezimmer mit Dusche) und die Pullman-Suite (+/- 7m², tagsüber eine Sitzbank welche am Abend in ein Doppelbett oder zwei Einzelbetten umgebaut werden kann sowie Badezimmer mit Dusche) verfügbar.

Das Frühstück, Mittagessen und ein offizielles Dinner (mindestens Jackett & Krawatte sind vorgeschrieben) werden in einem Waggon in bezaubernder viktorianischer Atmosphäre serviert. Der Aussichtswaggon bietet Platz für 32 Passagiere und befindet sich am Ende des Zuges. Der angrenzende Waggon verfügt über eine Raucher-Lounge für acht Personen. In der Mitte des Zuges steht, bei entsprechender Anzahl, ein bequemer Nichtraucher- Lounge-Waggon für 26 Personen zur Verfügung. Um den Reisegeist des vergangenen Zeitalters zu bewahren, sind keine Radio- oder Fernsehgeräte an Bord des Zuges vorhanden. Die Nutzung von Mobilfunktelefonen und Laptops ist auf die Suiten beschränkt.

Wegstrecke & Route

Pride of Africa

Highlights

 
 
Für Pflanzen-Begeisterte
 
Am Fuße des Tafelberges befindet sich auf der Ostseite ein Botanischer Garten (Kirtenbosch) der auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Hier kann auch der Aufstieg auf den Berg begonnen werden. Touristen empfinden einen Aufstieg auf dieser Seite meist als nicht so anstrengend wie auf den gegenüberliegenden Wanderpfaden.
 

 

Auf den Spuren der Diamantengräber

Vom Rathaus der Stadt Kimberly aus fährt zwischen 9 und 16 Uhr stündlich eine restaurierte Straßenbahn zum Big Hole und zum Museumsdorf, in dem Teile der Stadt zur Zeit des Diamantenrausches nachgebaut sind.

 

 

Voortrekker Monument - auf der Suche nach der Vergangenheit

Auf jeden Fall sehenswert in Pretoria, ist das von Gerard Moerdijk entworfene Monument. Bei einer Erinnerungsfeier für den Großen Trek der Buren im 19. Jahrhundert wurde das Denkmal 1938 eingeweiht. Man kann über die vielen Stufen hinauf zur Kuppel des Denkmals gelangen, wovon man einen wunderschönen Rundblick auf Pretoria hat.

 

 

Interessantes für Entdecker

Die Victoria Fälle wurden erstmals 1855 von einem Europäer (David Livingstone) erblickt. Dieser benannte sie nach der damaligen, englischen Königin. In der Sprache der Einheimischen werden die Fälle „Mosi-oa-Tunya“ – „der donnernde Dampf“ genannt.

 Weitere Informationen

Video zur Rundreise mit dem Pride of Africa

Einige Eindrücke über die Aussatttung und das Flair des Pride of Africa, seine Route und das Ziel, die Victoria Fälle. Spieldauer: ca. 42 Minuten; in Farbe; Sprachen: Englisch.

Autor: Selina Klein