Erleben Sie die wunderschönen und unterschiedlichen Regionen wie das Insel Paradies Madeira, die französischen Alpen oder die Stadt Paris. Der jährlich anstehende Frühling ist der perfekte Anlass, um sich selbst mal wieder auf den Drahtesel zu schwingen und im Fahrtwind das Gefühl grenzenloser Freiheit zu erleben? Überall in Europa gibt es tolle Radwanderwege inmitten fantastischer Landschaften.

Schwingen Sie sich auf Ihr Fahrrad und entdecken Sie Westschweden aus einer anderen Perspektive! Auf 390 Kilometern und immer in Meeresnähe folgen Sie dem Kattegattleden, der 2018 als europäischen Radwanderweg des Jahres ausgezeichnet wurde. Die rot-weißen Schilder mit der Nummer Eins führen Sie dabei sicher von Helsingborg nach Göteborg.

Auf acht Etappen führt der Kattegattleden am Meer entlang durch Schwedens Natur und bringt Sie am Ende jedes Streckenabschnitts in eine Stadt, in der Sie den Ausgleich zum Fahrradfahren finden. Dieses gelungene Gleichgewicht zwischen Naturerlebnis und Stadttrubel wird in Schweden als „lagom“ (genau im richtigen Maß) bezeichnet.

Überblick

Der Kattegattleden mit seiner Länge von 390 Kilometern entlang der schwedischen Westküste ist für alle sportlichen Naturliebhaber, Ruhesuchenden und Familien mit Kindern eine Reise wert. Auch für Fahrradfahrer, die mit dem eigenen Elektro-Bike anreisen, hält der Radweg fantastische Ausblicke und eine fast durchgehend asphaltierte Strecke bereit. 2016 wurde der Kattegattleden eingeweiht und ist seitdem Schwedens erster Nationalfahrradweg. Seine Streckenführung begeistert jährlich tausende Menschen und bietet für alle Fahrradtouristen einen sicheren Fahrradweg, um die Küste zu entdecken.

Ihre Radreise auf dem Kattegattleden können Sie entweder am nördlichsten Punkt in Göteborg oder im Süden in Helsingborg beginnen. Wenn Sie nur eine Teilstrecke auf dem schwedischen Radweg fahren möchten, ist ein Start an nahezu jedem Punkt des Weges möglich. Der Kattegattleden ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen oder der schwedischen Bahn SJ gut zu erreichen. Für die Anreise mit dem eigenen PKW finden Sie ebenfalls ausreichend Parkplätze.

Planen Sie auf der Fahrt genügend Zeit für Pausen ein, denn entlang des Kattegattledens passieren Sie wunderschöne Sandstrände, die alle nicht-wasserscheuen, hartgesottenen Fahrradfahrer zu einem Bad einladen. Zusätzlich reihen sich schöne Aussichtspunkte, pittoreske Fischerdörfer und kleine, erkundenswerte Orte und Städte an der Westküste aneinander. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Kamera immer griffbereit zu haben, um die einzigartige Natur und, mit ein bisschen Glück, auch Kraniche, Seeadler oder den seltenen Eisvogel festhalten zu können.

An der Strecke befinden sich zahlreiche Unterkünfte, die jedem Anspruch der Fahrradfahrer gerecht werden. So haben Sie eine große Auswahl an Hotels, Ferienwohnungen und -häusern, Campingplätzen oder über AirBnB- vermietete Wohnungen und Zimmer. Denn jeder Fahrradfahrer weiß: Um eine mehrtägige Fahrradtour gut zu überstehen, ist ein erholsamer Schlaf wichtig!

Allgemeine Reiseinformationen

Wegstrecke & Route

Kartenansicht

Hier sehen Sie die Strecke des Kattegattleden über Google Maps und können sich diese speichern, um sich unterwegs zu orientieren.

Highlights

Bereits auf der ersten Etappe des Kattegattleden-Radwegs befindet sich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Schwedens. Legen Sie einen Stopp am nördlich von Helsingborg gelegenen Schloss Sofiero ein. Mit seiner preisgekrönten, einzigartigen Parkanlage und den über 10.000 blühenden Rhododendren-Sträuchern verzaubert er jeden Besucher. Der Überlieferung nach gefiel dem schwedischen Prinzen Oscar und dessen Frau Sophia von Nassau der Blick über den Öresund bis nach Dänemark von dieser Lage aus so fantastisch, dass sie dort 1866 das Schloss Sofiero erbauen ließen. Zwischen Ende September bis Anfang April können sich Besucher über einen kostenlosen Besuch freuen.


Schweden wartet auch mit kulinarischen Highlights auf Sie. Testen Sie sich durch schwedische Spezialitäten in der Markthalle der Stadt Höganäs – die Backwaren, die Sie dort erhalten, haben den Ruf, die besten in ganz Schweden zu sein! Die Verkäufer stammen aus der Region Skåne, in der aufgrund des milden Klimas und der fruchtbaren Böden Gemüse- und Obstanbau gut möglich ist, und bieten regionale, frische Produkte an. Für die Weiterfahrt auf dem Kattegattleden können Sie hier zusätzlich Proviant kaufen und Ihre Vorräte auffüllen. Doch bevor Sie die Markthalle wieder verlassen, werfen Sie noch einen Blick auf die Architektur. Die Halle diente früher der Keramikherstellung, und wurde nach der Schließung in eine Markthalle umgewandelt.


Eine weitere Attraktion, die Sie auf jeden Fall besuchen sollten, befindet sich in Ängelholm. Der Freizeit- und Kletterpark Upzone lädt sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche zu einem Abenteuer ein. Klettern Sie auf sechs Routen durch den Wald und genießen Sie die Aussicht auf das Meer aus bis zu 15 Metern Höhe. Die Routen fordern Ihre volle Konzentration: Um alle Hindernisse zu überwinden, müssen Sie balancieren, in Netzen klettern oder sich abseilen. Adrenalin pur!

Der Kletterpark empfiehlt, für den Besuch ca. 150 Minuten einzuplanen. Wichtig für Familien: Das Mindestalter für das Klettern im Park Upzone beträgt acht Jahre.


Der Badekurort Varberg beeindruckt Sie mit seiner langen Geschichte und seinen historischen Gebäuden. Varberg besitzt eine Festung, die Sie nach einem kurzen Anstieg mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Zusätzlich kann die Festung kostenlos besichtigt werden. Anschließend sollten Sie unbedingt Varbergs Kallbadhus (Kaltbadehaus) einen Besuch abstatten: Es wurde 1906 erbaut, nachdem die ersten zwei an der gleichen Stelle erbauten Badehäuser durch schwere Stürme zerstört wurden. Das Badehaus steht auf massiven Holzpfählen im Kattegat-Meer. Durch seine Zwiebeltürme und die mit Ornamenten verzierte Fassade können Besucher fast den Eindruck bekommen, als würden Sie sich in einem arabischen Land befinden.


Weitere Informationen

Video

Visit Sweden - Der Kattegattleden: Küstenradeln am Schwedenmeer, 2:08 Minuten Dauer, Deutsch

Autor: Leonie Altmann